Kolpinglogo1
Aktionen

Aktion: Mein Schuh tut gut

Schuhe haben seit jeher nicht nur die praktische Bedeutung beim Tragen als  Schutz für die Füße. Vielmehr haben sie insbesondere eine starke  symbolische Bedeutung als äußeres Zeichen für wirtschaftliches  Wohlergehen und den geseKolping_Aktion Schuh 2016llschaftlichen (Mode-)Wandel  Der  seliggesprochene Gesellenvater Adolph Kolping, der zunächst das Handwerk eines Schusters erlernte, Priester wurde und daraus auch konkret in der Welt wirken wollte, hat diesen Aspekt indirekt auch in seinem  Vermächtnis, in der Gründung des international tätigen Kolpingwerkes, aufgezeigt. Ein Aufgabenschwerpunkt des Kolpingwerkes ist deshalb z.B. die Förderung der schulischen oder beruflichen Bildung von Jugendlichen/jungen Erwachsenen oder die Förderung der  Selbstständigkeit. Die Finanzierung der verschiedenen Aufgaben und Projekte erfolgt häufig in Sammlungen und Spendenaktionen mit nachhaltiger Verwertung der gespendeten Gegenstände. In einer bundesweiten, zeitlich im November begrenzten Aktion wurde das Sammeln und Spenden von Schuhen erstmals vor einem Jahr anlässlich des  Kolping-Jubiläums durchgeführt. Bundesweit konnte dabei mit rund 25.000 Paar Schuhen ein erfreulicher Erlös zur weiteren Stärkung des  Stiftungskapitals erzielt werden. (Nähere Informationen siehe bitte hier)
Gerne hat sich die Kolpingsfamilie Altomünster in diesem Jahr an der erneuten Aktion beteiligt. Dabei konnte ein fantastisches Ergebnis innerhalb eines Monats erzielt werden: 869 Paar noch tragfähige Schuhe, die 49 Kartons füllten und über die Kolping-Recycling GmbH nachhaltig verwertet werden. Ein herzliches Vergelt´s Gott allen Spenderinnen/Spendern. (Die Schuhaktion ist derzeit beendet; das Briefmarkensammeln wird im  Klosterladen gerne fortgesetzt; die Kolpingsfamilie Altomünster führt im März und April 2017 die Papiersammlung sowie im März in Zusammenarbeit mit der KLJB die Kleidersammlung durch.)

(Anmerkung zu den Lizenzrechten: das Emblem stammt von der Internetseite des Kolpingwerkes)